Spenden aus einem besonderen Anlass

Es können Feierlichkeiten im privaten oder dienstlichen Umfeld ebenso sein wie der Abschied von einem Menschen, die zu einer Spendensammlung bewegen. Wenn Sie zu diesen Anlässen an die Stiftung Frauenkirche Dresden denken, unterstützen Sie das Wirken und den Erhalt der Kirche maßgeblich.

»Jubilate!« So feiern Sie mit uns

Wir freuen uns, wenn Sie sich entscheiden, aus Anlass Ihrer Geburtstagsfeier, Ihres Ehejubiläums oder Ihres Unternehmensfestes Ihre Gäste um Spenden für die Stiftung Frauenkirche zu bitten. Gern unterstützen wir Sie dabei!

Wir stellen Ihnen Informationen und Material zur Verfügung, danken Ihren Gästen für Ihre Spenden und versenden Zuwendungsbescheinigungen.

Damit die Spenden eindeutig Ihrer Feier zugeordnet werden, nennen wir Ihnen Ihre persönlichen Überweisungsdaten.

Selbstverständlich kann die Spendensammlung mit einer symbolischen Adoption eines Steines oder eines Sitzplatzes verbunden werden. Die Ausstellung eines persönlichen Stifterbriefs ist bereits ab einer Spendengesamtsumme von 300 € möglich.

Kondolenzspenden

Dem Tod nahestehenden Personen steht man fassungslos und voller Schmerz gegenüber. Umso mehr ist die Stiftung Frauenkirche Dresden zu Dank verpflichtet, wenn in dieser schweren Zeit an die Unterstützung unserer Arbeit gedacht wird.

Wird anstatt Kranz- oder Blumenspenden zu Spenden zu Gunsten der Stiftung Frauenkirche Dresden aufgerufen, erhalten die Angehörigen eine Auflistung der Kondolenzspender mit Angabe der Gesamtsumme. Die Zuwendungsbescheinigungen werden direkt an die einzelnen Spender geschickt.

Damit die Spenden eindeutig zugeordnet werden, nennen wir Ihnen Ihre persönlichen Überweisungsdaten.

Auf Wunsch kann dem Verstorbenen ein Stein oder ein Sitzplatz der Frauenkirche gewidmet werden.

Ihr persönlicher Stifterbrief anlässlich einer Spendensammlung


Sobald der Wert Ihrer Spendensammlung eine Spendenhöhe von 300 € überschritten hat, wird Ihnen automatisch ein Stifterbrief sowie ein Stein oder ein Sitzplatz der Frauenkirche gewidmet.

Der Stifterbrief wird auf Ihren Namen und die Höhe der Gesamtsumme der Spendensammlung ausgestellt.

Für Ihr Engagement zur Erhaltung der Frauenkirche bedankt sich die Stiftung Frauenkirche Dresden zudem mit einer Fotografie der Frauenkirche des Fotografen Prof. Jörg Schöner und einem Eintrag Ihres Namens im digitalen Spendenregister.