Die Orgelwelt zu Gast in Dresden

Sind sind das jährliche Highlight des Dresdner Orgelzyklus: die Internationalen Dresdner Orgelwochen. Von den insgesamt zehn Konzerten finden drei in der Frauenkirche statt. Die Organisten kommen aus Frankreich, Japan und der Schweiz.

Am 19. Juli ist mit Jean-Baptiste Monnot der Titularorganist an der berühmten Cavaillé-Coll-Orgel der Abteikirche St. Ouen in Rouen in der Dresnder Frauenkirche zu Gast. Obwohl er ein faszinierendes Instrument als seinen eigentlichen Wirkungsort nennen darf - immerhin zählt die Orgel von St. Ouen zu den klangschönsten und deshalb wohl auch meist aufgenommensten Frankreichs - konzertiert der 33-Jährige viel in In- und Ausland. Seine Engagements als Konzertorganist haben ihn schon in ganz Europa herumgeführt. In die Frauenkirche bringt er nun ein eigens zusammengestelltes Programm mit, das Werke von Bach ebenso umfasst wie von Mendelssohn Bartholdy und Liszt.

Zu weiteren Frauenkirchenkonzerten der diesjährigen Internationalen Dresdner Orgelwochen kann das interessierte Publikum am 9. August den Japaner Kensuke Ohira und am 30. August den Domorganisten der Kathedrale in St. Gallen Willibald Guggenmos begrüßen. In den beiden anderen Kirchen sind über den Sommer hinweg Organisten aus den USA, Canada, Großbritannien und Belgien zu Gast. (Das vollständige Programm ist HIER DOWNLOADBAR.)

Die Orgelkonzertreihe für Dresden

2006 schlossen sich unter der Initiative von Frauenkirchenorganist Samuel Kummer die Organisten der drei Dresdner Innenstadtkirchen zusammen, um im steten Wechsel das Jahr hindurch Orgelkonzerte anzubieten. Seither ist der Mittwochabend ein fester Termin. Im steten Wechsel zwischen Kreuzkirche, Kathedrale und Frauenkirche bringen die Haus- sowie Gastorganisten die Instrumentenköniginnen zum Klingen. Gern wird auch mal getauscht, sodass Kreuzorganist Holger Gehring u.a. an der Silbermannorgel der Kathedrale oder Domorganist Johannes Trümpler am Jemlich-Instrument der Kreuzkirche zu hören ist.

Für alle drei Organisten wird es zudem eine neue Erfahrung sein, wenn nach deren Weihe im September die Eule-Orgel im Kulturpalast den Kreis der Innenstadt-Orgeln und damit die Bandbreite der Konzerte des Orgelzyklus erweitert.

Die Frauenkirchenkonzerte im Überblick

19.07.| 20 Uhr
Titularorganist Jean-Baptiste Monnot (Rouen/Frankreich) spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Liszt

TICKETS (8 EUR)

09.08. | 20 Uhr
Konzertorganist Kensuke Ohira (Japan/München) interpretiert Werke von Johann Sebastian Bach, Max Reger und Maki Ishii

TICKETS (8 EUR)

30.08. | 20 Uhr
Domorganist Willibald Guggenmos (St. Gallen/Schweiz) spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Liszt, Jacques Vogt, Flor Peeters, Tomás Garbizu und Kurt Wiklander

TICKETS (8 EUR)