Wolfgang Amadeus Mozart Missa c-Moll

Datum
Fr, 24. Juni 2016, 20:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Wolfgang Amadeus Mozart
Missa in c-Moll KV 427 (Fragment)
Litaniae de venerabili altaris sacramento KV 243

Sopran Sarah Wegener
Mezzosopran Sophie Harmsen
Tenor Andreas Weller
Bass Thilo Dahlmann
Kammerchor Stuttgart
Hofkapelle Stuttgart

Leitung Frieder Bernius

Zu diesem Konzert begrüßt die Stiftung Frauenkirche Dresden auch Spenderinnen und Spender, die den Wiederaufbau und das Leben in der Frauenkirche gefördert haben und fördern.


Die Messe in c-Moll ist Mozarts letzte Messvertonung und eine seiner bedeutendsten
geistlichen Kompositionen. Sie entstand für eine Salzburger Aufführung aus ganz persönlichen Gründen: Am 4. August 1782 hatte der Sechsundzwanzigjährige endlich – trotz der heftigen Einwände seines Vaters – die Sopranistin Konstanze Weber geheiratet, und war darüber so glücklich, dass er sich schon bald daran machte, ein Versprechen einzulösen: Er habe – so schrieb er im Januar 1783 an seinen Vater – »in seinem Herzen versprochen, wenn er Konstanze als seine Frau nach Salzburg brächte, dort eine neukomponierte Messe zur Aufführung zu bringen.«

Die Hofkapelle Stuttgart wurde 2006 von Frieder Bernius gegründet und widmet sich auf historischen Instrumenten dem Repertoire des frühen 19. Jahrhunderts. Der Aufgabenbereich des Orchesters ist von einer Vielfalt der Gattungen bestimmt, die sich in einem ausgewogenen Anteil aus Oper, Sinfonien und oratorischen Werken zeigt. Die Wiederaufführung von Opern des 18. Jahrhunderts bildet ebenso einen Schwerpunkt im Repertoire wie die Ausgrabung musikhistorischer Schätze, besonders aus dem südwestdeutschen Raum. Die Hofkapelle Stuttgart wird regelmäßig zu internationalen Festivals eingeladen. Ihre CD-Produktionen sind vielfach preisgekrönt. Als Spezialensemble der historisch informierten Aufführungspraxis wirkt die Hofkapelle beim vom Frieder Bernius gegründeten Festival Stuttgart Barock als ständiges Ensemble mit.

18.30 Uhr Kunstgespräch im Albertinum (ausverkauft)
Konzerteinführung - Musik und Bildende Kunst im Dialog
Björn Dahlem (*1974) »Schaum«
Hilke Wagner Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Direktorin des Albertinums
Björn Dahlem Künstler
Dr. Ralf Ruhnau Stiftung Frauenkirche Dresden
eine Kooperation der Stiftung Frauenkirche Dresden mit dem Albertinum, Staatliche Kunstsammlungen

Ticketinformationen

Preisgruppe 1:44,00 €
Preisgruppe 2:34,00 €
Preisgruppe 3:24,00 €
Preisgruppe 4:12,00 €

Reservierungsanfrage senden