Nacht der Stille

Datum
Sa, 13. Februar 2016, 22:00 Uhr

Ort
Unterkirche und Hauptraum

Einladung zu Momenten des Innehaltens und Betens sowie zu Impulsen von Menschen, die sich für Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung einsetzen

Team der Evangelischen Jugend Dresden


Saxophon Bertram Quosdorf
Sängerinnen und Sänger des Chores der Frauenkirche
Musikalische Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert


Kerzen
sind zum Sinnbild des Stillen Gedenkens am 13. Februar an und in der Frauenkirche geworden. In diesem Symbol speichern sich das mahnende Gedenken und die Hoffnung auf Frieden und Verständigung in gleicher Weise.

Mit der »Nacht der Stille« hat sich eine eigene Form des Gedenkens in der Frauenkirche etabliert: Am Ende des Tages lassen vor dem Chorraum viele Dresdner und Gäste der Stadt ein Kerzenmeer entstehen. Die Evangelische Jugend Dresden betreut die Nacht der Stille und gestaltet sie mit kurzen literarischen Impulsen zum Tag. Der Chor der Frauenkirche unter Leitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert begleitet die Nacht musikalisch. Erstmals in diesem Jahr wird der Weg in die Frauenkirche als ein Erfahrungsweg gestaltet sein. Besucher steigen zunächst in die Unterkirche hinab, ehe sie in den Hauptraum gelangen.

Eintritt frei