Frauenkirchen-Bachtage – Orgelkonzert

Datum
Mi, 27. September 2017, 20:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Orgelkonzert im Rahmen des Dresdner Orgelzyklus
Konzertreihe der Dresdner Innenstadtkirchen
Kathedrale – Kreuzkirche – Frauenkirche und
dem Kulturpalast Dresden

500 Jahre Reformation 
»Wir glauben all an einen Gott« 

Choralbearbeitungen sowie Choralsätze zu Liedern Martin Luthers von 
Jan Pieterszoon Sweelinck, Samuel Scheidt, 
Johann Ulrich Steigleder und 
Johann Sebastian Bach sowie
Hans Leo Hassler, Johann Walter und
Andreas Raselius

Sopran Marie Luise Werneburg 
Altus Stefan Kunath
Tenor Michael Schaffrath
Bass Clemens Heidrich

Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Samuel Kummer
, 1968 in Stuttgart geboren, studierte Kirchenmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. In den Orgelklassen von Lohmann, Jacob und Bossert erarbeitete er sich ein breites Repertoire, welches seine stilistische Vielseitigkeit auf dem Gebiet der Orgelimprovisation nachhaltig geprägten. Wichtige Impulse erhielt er zudem auf Meisterkursen bei Alain, Latry, Fagius und Ghielmi. Bei seinen zahlreichen Konzerten im In- und Ausland arbeitete Samuel Kummer bereits mit Russischen Staatsphilharmonie, der Staatskapelle Dresden und den Chemnitzer Philharmonikern zusammen. Als Solist weilte er u.a. den Beneluxstaaten, im Baltikum, in Mittelamerika, den USA sowie in Russland. Seit 2005 ist Samuel Kummer Organist der Dresdner Frauenkirche und initiierte hier u.a. vier erfolgreiche Orgelreihen. Zuvor war er Bezirkskantor an der Martinskirche Kirchheim unter Teck. Seit 2007 ist der Preisträger des »Concours L’ Europe et L’ Orgue« Lehrbeauftragter für Orgelimprovisation und Literaturspiel an der Hochschule für Kirchenmusik Dresden. Seine CD s mit Orgelwerken von Bach und Duruflé sowie Vierne, Symphonie Nr. 3 und Nr. 5, die im September 2008 den Diapason d’Or  erhielt, ernteten einhelliges Lob in der internationalen Fachpresse.


Johann Sebastian Bach spielte einst an der Silbermann-Orgel der Dresdner Frauenkirche. Das ist Ehre und Verpflichtung zugleich, weshalb Bach einen wichtigen konstanten Bezugspunkt darstellt. Jährlich im September und Oktober widmet die Frauenkirche Dresden ihrem musikalischen Paten ein eigenes kleines Festival: die Frauenkirchen-Bachtage. 2017 warten sie mit neun Musikveranstaltungen auf – ein Orgelkonzert, zwei Geistliche Sonntagsmusiken sowie sechs Konzerte und musikalisch speziell ausgestaltete Orgelandachten. Dabei sind Bach & Dresden sowie Bach & Söhne inhaltliche Anknüpfungspunkte für ein weites Spektrum in der Programmgestaltung: vom Klavierrezital mit dem Ausnahmepianisten Kit Armstrong bis zur Neukomposition »Über Bach« des deutschiranischen Komponisten Arash Safaian. Eröffnet werden die Frauenkirchen-Bachtage 2017 mit einem Konzert unter der Leitung des grandiosen Reinhard Goebel.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN FRAUENKIRCHEN-BACHTAGEN 2017

Ticketinformationen

Vorverkauf:8,00 €
Abendkasse:8,00 €

Reservierungsanfrage senden