Literarische Orgelnacht bei Kerzenschein

Datum
Fr, 16. Juni 2017, 21:30 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden in Zusammenarbeit mit dem Staatsschauspiel Dresden

Kooperationspartner

Texte und Orgelimprovisation im Dialog
»Heimat – Auszug – Fremde«

Anna-Katharina Muck | Annedore Bauer,
Ensemblemitglieder des Staatsschauspiels Dresden
Orgel Jeremy Joseph, Wien

in Zusammenarbeit mit dem Staatsschauspiel Dresden

Jeremy Joseph (*1978) wurde in Durban, Südafrika, geboren. Er erhielt zuerst Klavierunterricht und begann dann im Alter von 9 Jahren das Orgelspiel zu erlernen. Bereits mit 14 Jahren wurde er Organist an der Kathedrale von Durban. Nach Privatunterricht bei Hans Fagius in Kopenhagen studierte er von 1998 bis 2003 bei Martin Haselböck an der Musikhochschule Lübeck und von 2003 bis 2008 bei Jürgen Essl an der Musikhochschule Stuttgart. Heute lebt Jeremy Joseph als Cembalist und Organist in Wien. Im September 1999 gewann er den internationalen Silbermann-Wettbewerb. Beim internationalen Orgelwettbewerb in Dublin erzielte er den zweiten Preis. Zahlreiche Auftritte führten Jeremy Joseph durch ganz Europa zu renommierten Festivals und Veranstaltungsorten; als Solist trat Joseph mit namhaften Orchestern wie den Wiener Symphonikern, den Hamburger Philharmonikern und dem Spanischen Nationalorchester auf. Als Organist der Wiener Hofkapelle gestaltet Jeremy Joseph die Hochämter mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker und den Wiener Sängerknaben.

Bei den Literarischen Orgelnächten bei Kerzenschein erwartet das Publikum ein sommerliches Kleinod der Poesie, eine harmonische Kombination aus Musik und Wort. Die Veranstaltungsreihe lebt von der besonderen Atmosphäre im stimmungsvoll durch Kerzen erhellten Kirchenschiff, vom Blick auf den angestrahlten Altar der Frauenkirche und seinen Botschaften. Die Literarischen Orgelnächte vereinen herausragende Orgelmusik, zumeist Improvisationen des 19. – 21. Jahrhunderts, im Dialog mit sorgfältig zusammengestellten Texten, die zum Herzen sprechen, ins Gewissen reden oder neue Blicke auf Vertrautes öffnen.

Weitere Veranstaltungen aus dieser Reihe:
02. Juni | 21.30 Uhr       
09. Juni | 21.30 Uhr       

Ticketinformationen

Vorverkauf:10,00 €
Abendkasse:10,00 €

Reservierungsanfrage senden