Fazil Say & Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Datum
Sa, 21. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Brücken zwischen den Kulturen

Georg Friedrich Händel

Die Ankunft der Königin von Saba aus dem Oratorium »Solomon«
Fazil Say
Klavierkonzert Nr. 2 »Die Seidenstraße« (»Silk Road«)
Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert KV 467 und Sinfonie g-Moll KV 440

Klavier Fazil Say
Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg
Leitung Juri Gilbo

„Er ist nicht nur ein genialer Pianist, er wird zweifellos einer der großen Künstler des 21. Jahrhunderts sein“, prognostiziert Le Figaro über Fazil Say. In Ankara geboren, begann er bereits mit vier Jahren Klavier zu spielen und nahm im Alter von elf Jahren ein Klavierstudium auf. Schon bald interessierte er sich für Komposition. Sein zweites Klavierkonzert, das an diesem Abend erklingt, schrieb er in Berlin im Alter von 24 Jahren. Es bezieht behutsam volkstümliche Stile von vier Regionen entlang der Seidenstraße – Tibet, Indien, Mesopotamien und Anatolien – ein. Vorbereitend hatte er sich über fünf Monate hinweg im Völkerkundemuseum Berlin mit über 14.000 Aufnahmen morgenländischer Musik intensiv auseinandergesetzt. Fazil Say gewann bereits mehrere renommierte Wettbewerbe und gibt inzwischen über 100 Konzerte im Jahr. Charakteristisch für Says musikalische Arbeit bleibt trotzdem die Doppelrolle als international gefragter Pianist und Komponist. Im Musikprogramm der Frauenkirche baut der Ausnahmekünstler Brücken, wenn er gemeinsam mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg sein Werk in den reizvollen Bezug mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart stellt.

 

 

Ticketinformationen

Preisgruppe 1:59,00 €
Preisgruppe 2:44,00 €
Preisgruppe 3:27,00 €
Preisgruppe 4:13,00 €

Reservierungsanfrage senden