Forum Frauenkirche

Datum
Mi, 31. Mai 2017, 19:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Kooperationspartner

»Geteilte Gesellschaft – Ist die soziale Gerechtigkeit in Gefahr?«

Podiumsdiskussion u.a. mit

Prof. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft
Ulrich Wockelmann, aufRECHT e.V. Verein für soziale Rechte
Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie
Gothart Magaard, Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland
Moderation Alexandra Gerlach Deutschlandradio Kultur

„Die da oben, wir hier unten“ – dieser oft gehörte Vorwurf scheint eine derzeitige Stimmung in Deutschland gut zu beschreiben: Trotz guter Wirtschaftsdaten, sinkender Arbeitslosigkeit und weitgehender sozialer Absicherung fühlen sich viele Menschen abgehängt. Tatsächlich belegt der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung, dass sich die Schere zwischen hohen und geringen Einkommen immer weiter öffnet. Daher ist das Thema der „sozialen Gerechtigkeit" eines der wichtigsten im aktuellen Bundestags-Wahlkampf. Das FORUM FRAUENKIRCHE nähert sich jenseits der Parteien-Politik dem Thema und fragt, ob Deutschland inzwischen ein „geteiltes Land“ ist, in dem die Eliten auf Kosten der sozial Schwächeren leben. Warum fühlen sich so viele Menschen ins Abseits gestellt? Oder geht es uns in Wirklichkeit besser denn je und die Klagen sind völlig überzogen?

Die Podiumsdiskussion wird in Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur für dessen Sendung »Wortwechsel« aufgezeichnet (Ausstrahlung am 2. Juni ab 18.07 Uhr) und am Veranstaltungsabend per Livestream auf den Social-Media-Kanälen von Deutschlandfunk Kultur und MDR übertragen. 

Eintritt frei