Zu Gast | Sächsische Staatskapelle

Datum
Do, 15. Februar 2018, 20:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Sächsische Staatsoper Dresden in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

Kooperationspartner

Johann Sebastian Bach
»Johannespassion« BWV 246

Evangelist Maximilian Schmitt
Vox Christi Krešimir Stražanac
Sopran Dorothee Mields (ECHO Klassik Preisträgerin 2011)
Altus Damien Guillon
Tenor Robin Tritschler
Bass Peter Kooij

Collegium Vocale Gent

Leitung Philippe Herreweghe

Charakteristisch ist für Bach, und das manifestiert sich in aller Deutlichkeit in der Johannespassion, dass er stets den Sinn der vertonten Worte in der Tiefe auszuloten suchte und eine Musik voller Symbolkraft schrieb. Im ganzen Werk zu erkennen ist ein großer Bildreichtum: von den hörbar eilenden Seelen und zerfließenden Tränen, von den nahezu fanatisch wirkenden „Kreuzige“-Rufen der Menge bis zum in Jesu Todesstunde eindrücklich zerreißenden Tempelvorhang und der Melodik bei der Grablegung. Mit dieser „musica poetica“ steht Bach in einer langen Tradition, doch kein anderer vor ihm eröffnete solch tiefen Aussageebenen. Robert Schumann schätzte die Johannespassion und schrieb: „Wie gedrängt, wie durchaus genial, namentlich in den Chören, und von welcher Kunst!“

Veranstaltung der Sächsischen Staatskapelle Dresden in
Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

Ticketinformationen

Kartenverkauf durch die Sächsische Staatsoper Dresden:
Besucherdienst der Semperoper Dresden | in der Schinkelwache | Theaterplatz 2 | 01067 Dresden | Tel. (0351) 4911 705 | bestellung@remove-this.semperoper.de