Frauenkirchen-Bachtage | Eröffnungskonzert

Datum
Sa, 22. September 2018, 20:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Johann Sebastian Bach
»Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn«
»Der Geist hilft unserer Schwachheit auf«
»Singet dem Herrn«

Felix Mendelssohn Bartholdy
»Adspice Domine, Ad vesperas Dominicae XXI
post Trinitatis,Responsorium et Hymnus«
»Warum toben die Heiden«

Johann Bach
»Unser Leben ist sein Schatten«
Anton Bruckner »Locus iste« u.a.

Tölzer Knabenchor und seine Solisten
Männerchor des Tölzer Knabenchores
Orgel Clemens Haudum
Leitung Christian Fliegner

Zu diesem Konzert begrüßt die Stiftung Frauenkirche Dresden auch Spenderinnen und Spender, die den Wiederaufbau und das Leben in der Frauenkirche gefördert haben und fördern.

Die Wurzeln des Tölzer Knabenchores reichen zurück bis zu einer nach dem Krieg gegründeten Pfadfindergruppe. 1956 übernahm der große Gerhard Schmidt-Gaden die Leitung und legte den Grundstein für eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Basis der Arbeit sind die Freude am Singen, Kreativität, Spontaneität und Selbstdisziplin der Knaben. Sie geben jährlich bis zu 250 Konzerte weltweit und präsentieren Musik vom Mittelalter bis in die Moderne. Einen der Schwerpunkte bildet die Kirchenmusik aus Barock und Klassik. Namhafte Dirigenten wie Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Leonard Bernstein, Nikolaus Harnoncourt, Herbert von Karajan, Lorin Maazel und Zubin Metha haben bereits mit dem Tölzer Knabenchores gearbeitet. Der Chor erhielt zahlreiche Auszeichnungen für Einspielungen, u.a. den Deutschen Schallplattenpreis, den französischen Diapason d’Or sowie den ECHO Klassik der Deutschen Phono-Akademie Berlin.

Aufregend, berührend und faszinierend ist die große Anzahl der Werke von Johann Sebastian Bach. Der Frauenkirche Dresden ist es daher ein Herzensanliegen, ihnen einen prägnanten Stellenwert in der Ausgestaltung ihres musikalischen Lebens einzuräumen. Bachs Kompositionen durchziehen das Jahr, denn seine über 1.000 Choräle, Kantaten, Messen, Oratorien sowie weltlichen Werke bieten einen schier unerschöpflichen Quell der Inspiration. Um dem Publikum die Schaffensvielfalt des Organisten, Kantors, Hofkammermusikers, Hofkapellmeisters und Hofkompositeurs zudem in einer zeitlich verdichteten Spanne zu verdeutlichen, wurden 2012 die Frauenkirchen-Bachtage ins Leben gerufen. Sie sind ein Hinführen zur Musik des Barockmeisters und eine Einordnung ausgewählter Werke im Rahmen seines Gesamtschaffens. Im nunmehr siebten Jahr offenbart das kleine Festival die Genialität, Mannigfaltigkeit und ungebrochene Modernität Bachs. Die neun Konzerte der Frauenkirchen-Bachtage 2018 vermitteln neben der Kraft des Originals auch eindrücklich die Lust an der Bearbeitung und die Faszination an der Neuinterpretation.

Ticketinformationen

Preisgruppe 1:44,00 €
Preisgruppe 2:34,00 €
Preisgruppe 3:24,00 €
Preisgruppe 4:12,00 €

Reservierungsanfrage senden