Frauenkirchen-Bachtage | BACH ohne Worte

Datum
Sa, 29. September 2018, 20:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Johann Sebastian Bach
Chöre, Arien (Bearbeitungen) sowie
Sinfonien, Ciaccone, Orchestersuiten (Auszüge) u. a.

Lauten Compagney Berlin
Leitung Wolfgang Katschner


Kantaten ohne Text? Bach sagt mehr als tausend Worte! Wenn Oboe, Violine oder Flöte singen, ergeben sich neue und unerhörte Klangfarben – und ohne ihre geistlichen Texte offenbaren viele Kantatensätze Bachs ihre Wurzeln im französischen Tanz oder im italienischen Concerto. »Da entstehen Klänge und Wirkungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte«, sagt Wolfgang Katschner, Leiter der Berliner Lautten Compagney. Mit seinen Kantaten schuf Johann Sebastian Bach eine berührende Innenschau der menschlichen Seele. »Bachs Musik ist wie die Mozarts genial und zeitlos«, meint Katschner. Mit seinem Ensemble nähert er sich diesen Meisterwerken, die zum Kern der europäischen Musik gehören, mit frischem Blick. Ganz ohne Sänger, dafür mit vielerlei instrumentalen Stimmen, erklingt ihre Hommage an die schönsten geistlichen Kantaten aus der Feder des Thomaskantors. Ein inspirierendes Experiment, das ein neues Licht auf Bachs musikalische und geistliche Welt wirft.

Aufregend, berührend und faszinierend ist die große Anzahl der Werke von Johann Sebastian Bach. Der Frauenkirche Dresden ist es daher ein Herzensanliegen, ihnen einen prägnanten Stellenwert in der Ausgestaltung ihres musikalischen Lebens einzuräumen. Bachs Kompositionen durchziehen das Jahr, denn seine über 1.000 Choräle, Kantaten, Messen, Oratorien sowie weltlichen Werke bieten einen schier unerschöpflichen Quell der Inspiration. Um dem Publikum die Schaffensvielfalt des Organisten, Kantors, Hofkammermusikers, Hofkapellmeisters und Hofkompositeurs zudem in einer zeitlich verdichteten Spanne zu verdeutlichen, wurden 2012 die Frauenkirchen-Bachtage ins Leben gerufen. Sie sind ein Hinführen zur Musik des Barockmeisters und eine Einordnung ausgewählter Werke im Rahmen seines Gesamtschaffens. Im nunmehr siebten Jahr offenbart das kleine Festival die Genialität, Mannigfaltigkeit und ungebrochene Modernität Bachs. Die neun Konzerte der Frauenkirchen-Bachtage 2018 vermitteln neben der Kraft des Originals auch eindrücklich die Lust an der Bearbeitung und die Faszination an der Neuinterpretation.

Ticketinformationen

Preisgruppe 1:44,00 €
Preisgruppe 2:34,00 €
Preisgruppe 3:24,00 €
Preisgruppe 4:12,00 €

Reservierungsanfrage senden