Sakrale Chormusik

Datum
Mi, 19. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Werke von
Pjotr Tschaikowski,
Sergei Rachmaninow,
Georgi Swiridow u. a.

Moskauer Kathedralchor
Leitung Alexej Petrow


Ihr Tonumfang reicht vom Knaben- und Frauensopran bis zum Basso profondo der Oktavisten, die eine Oktave unter dem normalen Bassregister singen und von denen es nur wenige auf der Welt gibt. Ihre Ausdrucksspanne umfasst tiefe Mystik ebenso wie strahlende Klangpracht: die Chöre des russisch-orthodoxen Kirchengesangs. Der Moskauer Kathedralchor, eines der international beachteten Ensembles der Moskauer Chorkunstakademie, ist ein herausragender Vertreter.

Die 1991 auf Initiative Victor S. Popov gegründete Schule steht in der Jahrhunderte währenden Tradition der russischen Ausbildung professioneller Chorsängern. Wie es auch früher üblich war, dürfen auch weiterhin ausschließlich Knaben die Chorfachschule besuchen. An der Hochschule hingegen, vornehmlich in der Gesangsklasse, studieren auch Mädchen ab 18 Jahren. So kann die Schule heute auf sieben Chorensembles verweisen: einen Knabenchor, einen Jugendchor, vier gemischte Chorensembles und einen Männerchor. Dank dieser Einteilung umfasst das Repertoire der Akademie-Ensembles die gesamte Bandbreite der Chorklassik vom Altertum bis zu zeitgenössischer Musik, vom einstimmigen Choral bis zu den schwierigsten Partituren moderner Komponisten. Die Konzerte der Akademie-Chöre finden in den schönsten Sälen Moskaus (Konservatorium, Tschaikowski-Konzertsaal, Säulensaal der Hofversammlung u. a.) statt sowie in den bekanntesten Konzerthäusern Europas, Asiens und Amerikas, wo die Chöre während ihrer Auslandstourneen und bei diversen internationalen Festivals auftreten. Das Repertoire der Akademie-Ensembles ist auf über 30 CDs erschienen bei führenden russischen und westeuropäischen Labels.

Ticketinformationen

Preisgruppe 1:59,00 €
Preisgruppe 2:44,00 €
Preisgruppe 3:27,00 €
Preisgruppe 4:13,00 €

Reservierungsanfrage senden