Die Stiftung Frauenkirche Dresden ist Trägerin des Lebens in der Frauenkirche. Seit dem Abschluss des Wiederaufbaus, für den sie zunächst verantwortlich war, obliegt ihr zudem die bauliche Erhaltung.

Als Stiftung bürgerlichen Rechts verantworten satzungsgemäß verschiedene Organe alles Handeln und Wirken: das Kuratorium, der Stiftungsrat und die Geschäftsführung. 

Um das vielfältige Leben in der Frauenkirche zu organisieren, sind die Aufgaben und Tätigkeiten auf verschiedene Verantwortungsbereiche verteilt.

Die Frauenkirche ist bei aller Vielfalt der Angebote immer ein sakraler Ort. Hintergrund und Grundtenor des Lebens im wieder aufgebauten Gotteshaus bilden die Aspekte des Erinnerns, der Versöhnung und des Friedens.