Vivica Genaux & Concerto Köln

Date
Fri, 14. February 2020, 20:00

Location
Hauptraum der Frauenkirche

Organizer
Stiftung Frauenkirche Dresden

Arien und Orchesterwerke von
Antonio Vivaldi, Baldassare Galuppi und
Pietro Castrucci

Antonio Vivaldi

Ouvertüre C-Dur aus Griselda RV 718
»Alma oppressa« e-Moll aus La Fida Ninfa RV 714

Baldassare Galuppi
Concerto a quattro c-Moll Nr. 4

Antonio Vivaldi
»Tu dormi in tante pene« aus Tito Manlio RV 738
»Sposa son disprezzata« aus Bajazet RV 703
»Insolito coraggio – Nel profundo cieco mondo«“ aus Orlando Furioso RV 819

Pietro Castrucci
Concerto grosso a-Moll op. 3 Nr. 4

Antonio Vivaldi
»„Non mi lusinga vana speranza« aus L’Incoronazione di Dario RV 719 
»Come invano il mare irato« aus Catone in Utica RV705
Concerto für Streicher und basso continuo RV 120
»Gelido in ogni vena« aus Farnace RV 711
»Agitata da due venti« aus Griselda RV 718

Mezzosopran Vivica Genaux
Concerto Köln

Die Händel-Preisträgerin Vivica Genaux ist in Dresden keine Unbekannte – schließlich war es unsere Elbestadt, in der sie 1996 ihr europäisches Debüt gab. Ihr warmer, dunkler Mezzosopran begeistert seitdem das Publikum von Wien bis New York, von London bis Sydney. »Ihre Koloraturen scheinen vom Wind gezeugt, ihre Verzierungen vom Barock selbst zugeflüstert«, schrieb »Die Zeit«. Nun kehrt die Sängerin, die vor zwanzig Jahren hier in Dresden als »Künstlerin des Jahres« ausgezeichnet wurde, zurück. Begleitet vom Concerto Köln, widmet sie sich hochvirtuosen Vivaldi-Arien aus Opern wie »Die treue Nymphe«, »Bajazet«, »Tito Manlio«, »Farnace«, »Orlando furioso«, »Catone in Utica« oder der furiosen Arie »Agitata da due venti« aus Vivaldis »Griselda«. Die Stoffe dieser Opern sind zumeist antiken Mythen entlehnt, wurden aber von den Librettisten auf zeitgenössische Ereignisse und Personen bezogen. Liebe und Hass, Krieg und Frieden, Rachedurst und Versöhnung spielen in ihnen eine große Rolle.

--

Dresden-Elbland-Tickets: Jedes Ticket 15 €
Aktion für die Einwohner Dresdens und des Dresdner Elblandes (Pirna-Torgau)

--

Die Mezzosopranistin Vivica Genaux, Preisträgerin des Johann-Adolf-Hasse-Preises 2019 und des Händelpreises Halle 2017, hat im Laufe ihrer mehr als zwanzigjährigen Karriere weltweit in den wichtigsten Konzertsälen und Opernhäusern gesungen. Für ihre unvergleichliche Koloraturtechnik und die dramatische Intensität ihrer Darstellung wird sie von Publikum und Kritik gleichermaßen gelobt und hier besonders für ihre Interpretationen des barocken und Belcanto-Repertoires gewürdigt.

Leidenschaftliches Musizieren und die ungebrochene Lust an der Suche nach dem Unbekannten sind die Markenzeichen von Concerto Köln. Seit mehr als 30 Jahren zählt das Orchester mit dem unverwechselbaren Klang zu den führenden Ensembles im Bereich der historischen Aufführungspraxis. Seit vielen Jahren beweisen die exzellenten Musiker, dass sich künstlerischer Anspruch und Publikumserfolg nicht widersprechen. Das Ensemble steht schlichtweg für herausragende Interpretationen Alter Musik. 

Ticketinformationen

Preisgruppe 1:49,00 €
Preisgruppe 2:36,00 €
Preisgruppe 3:24,00 €
Preisgruppe 4:16,00 €

Send Reservation inquiry