FORUM FRAUENKIRCHE online

»Gesellschaftlicher Polarisierung aktiv begegnen:
Mit Dialog und klarer Kante?
«

Öffentliches Online-Forum
in Kooperation mit der Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) und
der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung
Frauenkirche Dresden/Online/Weltweit
Do 10. Februar 2022 um 19 Uhr (MEZ)

Das Thema des Abends

Das Phänomen der Polarisierung in Gesellschaften ist so alt wie die Menschheit – entsprechend vielfältig und vielschichtig sind die zugrundeliegenden Ursachen. Wenn Gesellschaften in den Sog einer immer stärker werdenden Polarisierung geraten, ohne dass sich starke Kräfte diesem Trend entgegensetzen, droht eine Spaltung bis hin zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. Doch es gibt weltweit auch einen großen Erfahrungsschatz, welche Faktoren dazu beitragen können, dem Auseinanderdriften von Gesellschaften entgegenzuwirken, Brücken des Dialogs zu bauen, Vertrauen wachsen zu lassen und Gesellschaften schließlich zu versöhnen. Gerade in Nachkriegsgesellschaften arbeiten insbesondere zivilgesellschaftliche, aber auch staatliche und zwischenstaatliche Akteure gezielt an diesen Prozessen.

Doch seit einigen Jahren sind auch in gefestigten Demokratien der Ton der Auseinandersetzung rau und viele Positionen scheinbar unversöhnlich geworden. Die Corona-Pandemie hat diese wachsende Polarisierung in Deutschland und vielen Nachbarländern weiter befördert bis zu einem Maß, das zumindest stellenweise den innergesellschaftlichen Frieden bedroht.

Wo können Politik und Gesellschaft, Kultur und Religionsgemeinschaften ansetzen, um im Sinne der Prävention einer (weiteren) gesellschaftlichen Spaltung und Polarisierung entgegenzuwirken? Wie können Gräben überwunden und Vertrauen wieder aufgebaut werden? Und was ist zu tun, wenn Dialog (scheinbar) nicht mehr möglich ist?

Das Programm

19.00 UHR | MUSIKALISCHE ERÖFFNUNG
Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

BEGRÜSSUNG
Dr. Michèle Roth, Geschäftsführerin
Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:), Bonn

19.05 UHR | DISKUSSION

Miro Dittrich (angefragt)
Rechtsextremismusforscher
CeMAS – Center für Monitoring, Analyse und Strategie gGmbH, Berlin

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Bundesjustizministerin a.D.
Stellv. Vorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Lena Slachmuijlder
Leitende Vizepräsidentin für Programme
Search for Common Ground, Brüssel/Washington D.C

19:55 UHR | INTERAKTIVER AUSTAUSCH MIT DEM PUBLIKUM

20.15 UHR | MUSIKALISCHE VERABSCHIEDUNG
Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

--

MODERATION
Bastian Wierzioch Reporter, Autor und Moderator, Leipzig

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass Sie die Veranstaltung hier lediglich verfolgen können.

Eine aktive Teilnahme ist per ZOOM möglich und erwünscht. 
Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

ANMELDEN

Kooperationspartner

Das Angebot ist eine Kooperationsveranstaltung der Stiftung Frauenkirche Dresden, der Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Die Reihe FORUM FRAUENKIRCHE wird von der Sächsischen Staatskanzlei unterstützt.