Geistliche Sonntagsmusik

Datum
So, 14. April 2019, 16:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Wolfgang Amadeus Mozart
Missa in C
»Spaur-Messe« KV 258
Joseph Haydn
Sinfonie C-Dur Hob. I:50

Sopran Romy Petrick
Alt Anne Schuldt,
Tenor Erik Stokloßa
Bass Sebastian Richter
Chor der Frauenkirche
Chursächsische Philharmonie Bad Elster auf historischen Instrumenten

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke


Auf den Tag genau vor 230 Jahren, am 14. April abends, musizierte Wolfgang Amadeus Mozart am Dresdner Hof vor dem Kurfürsten Friedrich August III. und prägte die Dresdner Musikgeschichte nachhaltig. Ob der Katholik Wolfgang Amadeus die protestantische Frauenkirche mit einem Besuch beehrte, ist nicht überliefert, aber dass seine Musik hier eine wichtige Rolle spielte, ist gewiss. Nicht zuletzt erklang kurz vor der Zerstörung 1942 hier zuletzt Mozarts große Messe in c-Moll. Auch in der wieder errichteten Frauenkirche kamen seine bedeutenden Messvertonungen zur Aufführung, in diesem Jahr die selten zu hörende Spaur-Messe, die allerdings im 19. Jahrhundert eine derartige Verbreitung gefunden hat, dass sie in dieser Zeit eine der populärsten Messkompositionen gewesen sein dürfte! Mit der Chursächsischen Philharmonie Bad Elster, am dortigen König-Albert-Theater beheimatet, verbindet die Ensembles der Frauenkirche eine langjährige inspirierende Zusammenarbeit.

Die zur Tradition gewordenen Geistlichen Sonntagsmusik am Sonntagnachmittag präsentieren im Musikjahr 2019 das reiche Erbe der Kirchenmusik: eine Vielfalt, die sich widerspiegelt in unbekannten Kantaten, berühmten Messvertonungen, kunstvollen Motetten oder virtuosen Instrumentalwerken. Ob Trompete und Orgel, a cappella oder Figuralmusik – die Geistlichen Sonntagsmusiken begleiten mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm durch das Kirchenjahr. Lassen Sie sich vom tiefen Ausdruck in den Bann ziehen und erleben Sie, wie der Charakter eines Sonntags musikalisch ausgedeutet in Raum und Klang erlebbar wird. Hinzu treten Gedanken zum Evangelium, Gebetsanliegen und Segenswünsche. Gastensembles, Vokal- und Instrumentalsolisten, die Chöre der Frauenkirche sowie das ensemble frauenkirche dresden unter der Leitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert musizieren im Musikjahr 2019 Werke von Bach, Zelenka, Homilius, Mozart, Rossini und Rutter.

Von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert im Januar 2005 gegründet, hat sich mit dem Chor der Frauenkirche ein leistungsstarker Klangkörper in der reich gegliederten Chorszene Dresdens entwickelt. Der Chor überzeugt durchseinen warmen und ausdrucksstarken Klang, mit dem er dem gesungenen Wort einen eigenen musikalischen Ausdruck verleiht und die Herzen der Zuhörer immer wieder aufs Neue erreicht. Der Repertoireschwerpunkt der 70 ambitionierten ehrenamtlichen Sängerinnen und Sänger liegt neben zahlreichen a-cappella-Motetten auf Chorwerken des 19. Jahrhundert. Neben den vielfältigen musikalischen Aufgaben an der Frauenkirche und regelmäßigen Gastspielen des Chores in Nord- und Mitteldeutschland besteht eine kontinuierliche musikalische Zusammenarbeit mit den Theatern Bad Elster, Gera und Chemnitz.

Ticketinformationen

Preisgruppe 1:16,00 €
Preisgruppe 2:16,00 €
Preisgruppe 3:12,00 €
Preisgruppe 4:12,00 €

Reservierungsanfrage senden