Forum Frauenkirche

Datum
Do, 17. Januar 2019, 19:30 Uhr

Ort
Unterkirche der Frauenkirche

Zugang
über Eingang F

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Auftaktveranstaltung zum Jahresthema
»In guter Gesellschaft – wie wollen wir miteinander leben?«

»Zwischen Spaltung und Zusammenhalt
Wie ist gute Gesellschaft möglich?«

Referent Prof. Dr. Hans Vorländer

Durch unsere Gesellschaften geht ein Riss. Nichts weniger als der gesellschaftliche Zusammenhalt scheint gefährdet zu sein. Damit gerät auch die Demokratie in die Krise. Angesichts dieser beunruhigenden Befunde muss nach den Ursachen gefragt, aber auch nach den Möglichkeiten einer »guten Gesellschaft« gesucht werden. Was ist eine »gute Gesellschaft«? Ist es nur ein Sehnsuchtstitel? Welche Rolle kommt gesellschaftlichen Konflikten zu? Wie sind gegenwärtige Protestbewegungen zu verstehen? Was ist zu tun, wenn es unterschiedliche Vorstellungen über die »gute Gesellschaft« gibt? Und: worin besteht eigentlich der gesellschaftliche Zusammenhalt? Sind Heimat und Identität die Antwort oder Offenheit und das respektvolle Miteinander der Verschiedenen?

Dazu spricht der renommierte Politikwissenschaftler Prof. Dr. Hans Vorländer. Nach einer Dozententätigkeit an der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach, Forschungsaufenthalten an der Harvard Universität (Cambridge, USA) und Vertretungsprofessuren an den Universitäten in Frankfurt und Essen baute er an der TU Dresden das Institut für Politikwissenschaft mit auf. Dort hat er seit 1993 den Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte inne. Seit 2007 ist er Direktor des von ihm gegründeten Zentrums für Verfassungs- und Demokratieforschung, war Sprecher des Sonderforschungsbereiches »Transzendenz und Gemeinsinn« und ist seit 2017 Direktor des »Mercator Forum Migration und Demokratie - MIDEM«. Hans Vorländer war bereits Gastprofessor in Paris, Dubrovnik, Mexico City, Bologna und Turin.

Die Veranstaltungsreihe Forum Frauenkirche, die die Stiftung Frauenkirche Dresden in Kooperation mit der Sächsischen Staatskanzlei und der Technischen Universität Dresden veranstaltet, hinterfragt im Jahr 2019, was unsere Gesellschaft ausmacht und an welchen Werten sie sich orientiert. In Vorträgen und Diskussionen zu diesem facettenreiche Themenfeld kommen Experten aus Politik und Wirtschaft ebenso zu Wort wie z. B. Mediziner und Theologen. Die Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen.

Weitere Termine (Auswahl):

Do 07.03. 19:30 Uhr Dr. Norbert Röttgen 
»Der Zerfall internationaler Ordnungen – was kann deutsche Außenpolitik tun?«

Do 20.06. 19:30 Uhr Prof. Dr. Joachim Bauer 
»Was braucht eine Gesellschaft für ein friedliches Zusammenleben?«

Eintritt frei