Dresdner Musikfestspiele zu Gast

Datum
Fr, 22. Mai 2020, 20:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Mertens – Amsterdam Baroque Orchestra – Koopman

Johann Sebastian Bach
Sinfonia aus der Kantate »Am Abend aber desselbigen Sabbats« BWV 42
Kantate »Ich habe genug« BWV 82
»Brandenburgisches Konzert« Nr. 3 G-Dur BWV 1048
Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068

Dietrich Buxtehude

»Ich bin die Auferstehung und das Leben« BuxWV 44

Bass Klaus Mertens
Amsterdam Baroque Orchestra
Cembalo, Orgel und Leitung Ton Koopman

Mit Ton Koopman und dem Amsterdam Baroque Orchestra kommen die Barockspezialisten schlechthin nach Dresden. Der Cembalist, Organist, Dirigent und Musikwissenschaftler Koopman gilt als einer der weltweit führenden Bach-Kenner und -Interpreten. Nicht zuletzt deshalb wurde er 2019 zum Präsidenten des Bach-Archivs Leipzig gewählt. Mit der Kantate BWV 82 »Ich habe genug« bringen die Niederländer neben drei Instrumentalwerken des großen Thomaskantors eine der bekanntesten Kirchenkantaten Johann Sebastian Bachs an die Elbe, die bei Bassisten bereits im 18. Jahrhundert als Paradestück beliebt war. In der Frauenkirche wird sie – neben Buxtehudes »Ich bin die Auferstehung« – in der Interpretation des ausdrucksstarken Sängers und frischgebackenen »Bach-Medaillen«-Trägers der Stadt Leipzig Klaus Mertens zu erleben sein.

Ticketinformationen

Kartenverkauf durch die Dresdner Musikfestspiele:
Besucherservice | Postfach 10 04 53 | 01074 Dresden |
Tel. (0351) 656 06 700 | besucherservice@remove-this.musikfestspiele.com