ABGESAGT: Prag und die neue Welt

Datum
Sa, 20. März 2021, 20:00 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Leider kann das Konzert nicht wie angekündigt stattfinden.
Bereits erworbene Tickets werden erstattet.

--

Pavel Haas
Studie für Streichorchester
Antonín Dvořák
Konzert für Violine und Orchester a-Moll op. 53
Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 9 e-Moll, op. 59 »Aus der neuen Welt

Philharmonia Prague
Violine Midori
Leitung Emmanuel Villaume

Böhmen ist Sinnbild der überaus wechselvollen Geschichte Mitteleuropas, einer Geschichte zwischen Aufbruch und Freude einerseits, aber andererseits auch vielfach voller Schmerz, Angst und Tod. Im 19. Jahrhundert suchten unglaubliche 200.000 Menschen von Böhmen aus in Amerika ein neues Leben. Nur wenige Jahrzehnte später wurden Orte wie Theresienstadt zum Schauplatz massenhaften Mordens. In einer überaus spannenden Werkzusammenstellung präsentiert die Prague Philharmonia einen Konzertabend zwischen Dvořáks berühmtem sinfonischen 'Sound of America' und einer ergreifenden Studie für Streicher, die Pavel Haas im Konzentrationslager Theresienstadt kurz vor seiner Ermordung verfasste. Und zwischendrin Dvořáks einziges Violinkonzert, in dem all die Facetten von kraftstrotzender Euphorie und lyrisch-tiefsinniger Schwermut zusammenfinden.

Ticketinformationen

Das Konzert wurde abgesagt.
Tickets werden erstattet. 

Bitte beachten Sie: Die Erstattung des Ticketpreises wird durch die Vorverkaufsstelle übernommen, bei der die Tickets erworben wurden. Neben dem Ticketservice der Stiftung Frauenkirche Dresden können dies bspw. CTS-Eventim-Vorverkaufsstellen, SZ-Treffpunkte bzw. die Kassen eventueller Kooperationspartner sein. 

INFORMATIONEN ZUR TICKETRÜCKGABE FINDEN SIE HIER.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Reservierungsanfrage senden