Wir empfehlen das Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes.

Grenzenlos

Seit 2007 bereichert die Neue Jüdische Kammerphilharmonie das Musikleben Dresdens mit dem Ziel, die gewaltsam unterdrückte jüdische Musikgeschichte dem Vergessen zu einreißen. Dabei fördern sie bemerkenswerte Wiederentdeckungen zu Tage. So auch an diesem Abend das »Al Naharot Bavel« von Marc Lavry. Geboren in Riga, ausgebildet in Leipzig, emigrierte Lavry schließlich 1936 nach Palästina.
Und Mendelssohns berühmtes Violinkonzert d-Moll führt uns die ganze Vielschichtigkeit, Ambivalenz und Spannung einer jüdisch-christlichen Musikkultur im 19. und 20. Jahrhundert vor Augen.

Marc Lavry
Al Naharot Bavel op. 33
Felix Mendelssohn Bartholdy
Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. posth.
Benjamin Britten
Simple Symphony op. 4
Franz Waxman
Sinfonietta für Streichorchester und Pauken

Violine Marc Bouchkov
Neue Jüdische Kammerphilharmonie Dresden
Leitung Michael Hurshell

Tickets

Ort Hauptraum

Ticketinformation 20 | 29 | 38 | 55 €
Dresden-Elbland-Ticket 20 €

Weitere Termine

Dresdner Orgelzyklus
The French Touch
Geistliche Sonntagsmusik

Zurück