Wir empfehlen das Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes.

Heinrich Schütz Musikfest zu Gast

»Mein Lied in meinem Haus«

Festkonzert zum 350. Todestag von Heinrich Schütz
»Unser Leben währet siebenzig Jahr, und wenn’s hoch kömmt, so sind’s achtzig Jahr, und wenn es köstlich gewesen ist, so ist es Müh und Arbeit gewesen.«

87 Jahre alt wurde Heinrich Schütz; fünf Jahrzehnte brachte er in kurfürstlich-sächsischen Diensten zu. Bestattet wurde er mit höchsten Ehren in der alten Frauenkirche. Die Inschrift auf seiner Grabplatte rühmte ihn als »saeculi sui musicus excellentissimus« (»seines Jahrhunderts hervorragendster Musiker«). An seinem 350. Todestag – Schütz starb am 6. November 1672 in Dresden – erklingt zu seinen Ehren eine Auswahl seiner glanzvollsten Kompositionen: Werke, in deren Reichtum, Fantasie, Klangfarbe und Klangfülle, Formenvielfalt und Ausdruckskraft sich jene Glaubensstärke, Lebenskraft und Zuversicht spiegeln, die Schütz durch glückliche wie dunkle Phasen seines langen Lebens begleitet haben.

Heinrich Schütz
Musikalische Exequien SWV 279–281
und weitere Werke aus Symphoniae Sacrae III SWV 398–418
Psalmen Davids SWV 22–47
Schwanengesang SWV 482–494

Sopran Anna Kellnhofer
Sopran Marie Luise Werneburg
Altus David Erler
Altus Stefan Kunath
Tenor Daniel Schreiber
Tenor N.N.
Bass Felix Schwandtke
Bass Matthias Lutze
Cappella Sagittariana Dresden
Leitung Norbert Schuster

Veranstaltung des Heinrich Schütz Musikfestes in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

Tickets

Ort Hauptraum

Ticketinformation 16 | 24 | 36 | 49 € | Junior! 5 €

Weitere Termine

Heinrich Schütz Musikfest zu Gast
Festkonzert zum 350. Todestag von Heinrich Schütz
Gedenkkonzert an die Reichsprogromnacht
Wolfgang Amadeus Mozart »Requiem«
Es musizieren Studierende des Fachbereichs Schlagwerk der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber«

Zurück