Wir empfehlen das Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes.

Heinrich Schütz Musikfest zu Gast

SCHÜTZ22 »Weil ich lebe«

Klänge und Worte zur Nacht
Sound Installation: time traveller. Exequien reworked
Auftragswerk des Heinrich Schütz Musikfestes / SCHÜTZ22

Robert Seetalers Miniaturen, die ganz individuelle »Lebens-Rückblicke« von Menschen nach ihrem eigenen Tod zeichnen, die sich schlussendlich zu einem romanhaften Ganzen verbinden, stellen im Grunde nur eine Frage: Was bleibt von einem Leben? Dem geht der Autor nach, indem er wiederum sich fragt: Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen? – Und so erzählt er uns von Menschenleben, jedes ganz anders, jedes mit anderen verbunden.

Diese Fragen im Spannungsfeld zwischen Leben und Tod hat sich auch der Orchestronik-Künstler Fabian Russ gestellt und seine ganz eigene Antwort musikalisch formuliert. Dass dies in der künstlerischen Auseinandersetzung mit den »Musikalischen Exequien« von Heinrich Schütz geschah, weitet diesen Themenkreis einmal mehr in seine Zeitlosigkeit. – Zum Ausklang des Abends erklingt seine 3D-Sound-Installation time traveller. Exequien reworked.

Fabian Russ
Entree - Klanginstallation
Robert Seethaler
Drei Kapitel aus dem Roman »Das Feld«
Sonja Mayers
Pfarrer Hohberg
Heiner Joseph Landmann
Fabian Russ
Intermezzo - Klanginstallation
Robert Seethaler
Drei Kapitel aus dem Roman »Das Feld«
Franz Straubein
Annelie Lorbeer
Hanna Heim
Fabian Russ
Part II - time traveler.Exequien - reworked

Komposition / Orchestronik Fabian Russ
Sounddesign / 3D Mischung Carlo Grippa
Lesung Klaus Büstrin

Robert Seethaler »Das Feld« © 2018 Hanser Berlin in der Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München

Gemeinsame Veranstaltung des Heinrich Schütz Musikfestes, der Dresdner Hofmusik und der Stiftung Frauenkirche Dresden

Ort Unterkirche
Zugang über Eingang B

Ticketinformation 24 € | Junior 5 €

Weitere Termine

Den Kirchraum erleben bei Wort und Musik
Kirchenklänge für junge Ohren
Abendliche Entdeckungen für junge Ohren
Kirchenklänge für junge Ohren
Abendliche Entdeckungen für junge Ohren

Zurück