Kontaktdatenerfassung

Bei ausgewählten Angeboten ist die Erfassung von Kontaktdaten der Gäste vorgeschrieben. Die Stiftung Frauenkirche Dresden kommt dieser Verpflichtung unter strenger Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben nach.

Folgende Angaben müssen erfasst werden:
Name, Vorname | Anschrift | Telefonnummer oder E-Mail-Adresse | Datum und Zeitraum des Besuchs

Digitale Erfassung mittels der App Pass4all

Schnell, anonym und sicher ist die Nutzung der in Dresden entwickelten App Pass4all. Wir empfehlen allen Gästen, sich diese App vor dem geplanten Besuch auf das Smartphone zu laden und die Anmeldung zu durchlaufen. Am Eingang scannen Sie dann nur noch den aufgestellten QR-Code – fertig!1

Kontaktdatenkarte

Alternativ zur App können Gäste ihre Angaben auch per Kontaktdatenkarte hinterlegen. Um den Einlass zu beschleunigen, kann diese Karte bereits zuhause ausgedruckt und ausgefüllt und dann am Eingang abgegeben werden. Bitte wählen Sie das für Sie zutreffende Formular2BESUCH DES KIRCHRAUMS | KUPPELAUFSTIEG

Hinweis für Konzertgäste

Um den Einlass bei Konzerten zu beschleunigen und dennoch die notwendige Kontaktdatenerfassung zu gewährleisten, werden bereits beim Kauf von Konzertkarten alle relevanten Daten im Verkaufssystem datenschutzkonform hinterlegt. Eine Registrierung am Eingang ist dann nicht mehr erforderlich. (Die Test-/Impf-/Genesungs-Nachweispflicht bleibt bestehen.)

--

Datenschutzhinweise

1 Die mittels Pass4all erhobenen Daten sind anonym. Weder die Stiftung Frauenkirche Dresden noch pass4all können Ihre Daten einsehen. Die Speicherung erfolgt verschlüsselt. Es erfolgt keine Datenweitergabe an Dritte, außer im Infektionsfall an das Gesundheitsamt. Die Daten werden automatische und datenschutzkonform nach vier Wochen gelöscht.
2 Die Kontaktdatenkarten werden datenschutzkonform aufbewahrt und nach Ablauf der gesetzlichen Frist vernichtet.
Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie HIER.