Wichtige Wartungsmaßnahme erfolgreich durchgeführt

Die Frauenkirche ist mit jeder Menge Technik ausgestattet. Anders wäre die intensive und vielfältige Nutzung gar nicht möglich. Natürlich erfordern solche Anlagen eine aufmerksame Wartung. Eine wichtige Maßnahme wurde während der Corona-Zwangspause durchgeführt.

Während es still war in der Frauenkirche, als Gottesdienste, Konzerte und Vorträge abgesagt waren und eine Besichtigung nicht möglich, nutzte die Stiftung Frauenkirche Dresden die Zwangspause im April sinnvoll. Mit den sogenannten Leistungsschaltern wurde ein Herzstück der Elektroanlage getauscht.

Diese aufwändige Maßnahme hätte sonst Einschränkungen und Nachtarbeit bedeutet. Das entfiel, allerdings bleiben die Arbeiten ein kostenintensives Projekt. Dank der großzügigen Unterstützung der Mitglieder und Unterstützer der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden e. V. konnte die Finanzierung sichergestellt werden.

Wir sagen ganz herzlichen Dank!

Erfahren Sie mehr über die Fördergesellschaft!

Die »Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden e.V.« (Fördergesellschaft) wurde von den Initiatoren des Wiederaufbaus der Frauenkirche gegründet. Die ca. 1.700 Mitglieder haben sich die Unterstützung des wieder aufgebauten Gotteshauses zur Aufgabe gemacht.

MEHR ERFAHREN