Gutes stiften mit einem Stiftungsfonds

Mit einem Stiftungsfonds ist es möglich, ein ganz persönliches Zeichen für die Frauenkirche zu setzen. Der Stiftungsfonds ist ein neuer Weg einer Zustiftung in das Stiftungskapital und unterstützt auf diese Weise das Gotteshaus dauerhaft. Aus den Erträgen des Stiftungskapitals werden Jahr für Jahr die verschiedenen Stiftungsziele – der Erhalt des Bauwerks und das Leben in der Frauenkirche – umgesetzt.

Stiftungsfonds der Stiftung Frauenkirche Dresden

Mit einem eigenen Stiftungsfonds unter dem Dach der Stiftung Frauenkirche Dresden unterstützen Sie die Frauenkirche auf Dauer: Ihr Name und Wirken bleibt mit der Frauenkirche verbunden.

  • Ein Stiftungsfonds ist eine besondere Möglichkeit der Zustiftung. Der Stiftungsfonds kann einen vom Stifter selbst gewählten Namen – meist seinen eigenen oder den der Familie – tragen.
  • Ab einer Summe von 20.000 € können Sie eine Art „eigene kleine Stiftung“ gründen, ohne den Verwaltungsaufwand einer eigenen Stiftung.
  • Der Stiftungsfonds fördert einen von Ihnen bestimmten konkreten Zweck, z. B. den Bauerhalt oder die Musik in der Frauenkirche.
  • Die Erträge des Stiftungsfonds werden separat ausgewiesen.
  • Sie können den Stiftungsfonds zu Lebzeiten errichten und/oder durch Ihr Testament mit Vermögen ausstatten.
  • Ein Stiftungsfonds bedarf keiner staatlichen Genehmigung.

Spenden und Zuwendungen sind die tragenden Säulen der Stiftung Frauenkirche Dresden – über eine Kollekte nach der Andacht oder einem Gottesdienst, mit einer Münze im Opferstock, einmaligen oder regelmäßigen Spenden, über einen Stifterbrief und eine Orgelpatenschaft oder über einen Stiftungsfonds. Die Frauenkirche ist auch in diesem Sinne eine Kirche von vielen für viele.

Mehr als 730 Spenderinnen und Spender aus Deutschland, der Schweiz, aus den Niederlanden und aus Belgien folgten in diesem Jahr der Einladung zum „Dankeschön-Konzert“ am 1. Juni. (Foto: Steffen Giersch)

Weitere Informationen

Gern senden wir Ihnen die Broschüre »Zukunft gestalten. Stiften. Schenken. Vererben« zu. Die Gestaltungsvarianten einer Unterstützung der Frauenkirche sind so vielfältig wie die Wünsche und Rahmenbedingungen unserer Spenderinnen und Spender. Kommen Sie gern für ein persönliches Gespräch auf uns zu!

Ihre Ansprechpartnerin: Mandy Dziubanek | Tel: 0351 65606-225 | E-Mail: mdziubanek@remove-this.frauenkirche-dresden.de