Als Ort der Begegnung bietet die Frauenkirche mit Podiumsdiskussionen und Vorträgen Anlässe, sich mit gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen. 

Die Vortragsreihe stellt Städte in Deutschland, Europa und der Welt mit historischen, politischen und ethischen Bezügen zu Krieg und Frieden vor.

Mit der Geschichte und dem Wiederaufbau der Frauenkirche und weiteren verwandten Themen beschäftigt sich eine Vortragsreihe der Fördergesellschaft.

Die Dresdner Gruppe der Akademikerarbeit der Studentenmission Deutschland veranstaltet Vorträge zu Themen des persönlichen Glaubenslebens.

In der kontemplativen Atmosphäre der Unterkirche finden an den späten Freitagabendes eines Sommermonats Lesungen bei jazziger Musik statt. 

Fr, 24. August 2018 | 20:20 Uhr
Nachtschwärmen für Kinder

»Um Mut ist mir nicht bang«
»Vom Segeln auf den wilden grünen Wellen« (Phyllis Root)
für Kinder im Grundschulalter

Di, 28. August 2018 | 19:30 Uhr
Städte im Krieg – Städte für den Frieden

»Bomben auf Oranienburg. Das schwere Erbe einer märkischen Kleinstadt«
Diplom-Historikerin Manuela Vehma,
Leiterin des Kreismuseums Oberhavel

Do, 30. August 2018 | 19:30 Uhr
Donnerstagsforum »Die Geschichte von Dresdner Kunstwerken im Zweiten Weltkrieg« Dr. Thomas Rudert, Dresden
Di, 4. September 2018 | 19:30 Uhr
Forum Frauenkirche

»Prager Frühling – was bleibt? Das Aufbruchsjahr 1968 und 
seine heutige Wahrnehmung in Tschechien«
Ludmila Rakusan

Di, 11. September 2018 | 19:30 Uhr
Forum Frauenkirche "Wenn Dein Kind Dich morgen fragt..."

»Polnische Widersprüche, europäische Widerspiegelungen:
Was uns trennt, verbindet uns«
Basil Kerski

Von ausgewählten Vorträgen der jüngeren Vergangenheit, die in der Frauenkirche gehalten wurden, finden Sie hier Manuskripte zum Nachlesen.