Neujahrskonzert

Datum
Mi, 1. Januar 2020, 20:30 Uhr

Ort
Hauptraum der Frauenkirche

Veranstalter
Stiftung Frauenkirche Dresden

Georg Friedrich Händel
»Der Messias« HWV 56
Oratorium in englischer Sprache

Sopran Narine Yeghiyan
Altus David Erler
Tenor Georg Poplutz
Bass Andreas Scheibner
Hallenser Madrigalisten
Einstudierung Tobias Löbner
Virtuosi Saxoniae
Leitung Ludwig Güttler

Der Messias – das dreiteilige Oratorium, das heute zu den bekanntesten geistlichen Musikwerken des Abendlandes zählt, handelt von der Prophezeihung eines Erlösers, der Gott und die Menschen versöhnt, von der Geburt und der Kreuzigung Jesu Christi. Georg Friedrich Händel dirigierte sein Oratorium zur Fastenzeit oder zu Ostern; traditionell wird es gern um die Weihnachtszeit aufgeführt. In der Dresdner Frauenkirche beginnt das neue Jahr mit diesem großen Werk des Glaubens: »King of Kings, and Lord of Lords. Hallelujah!«

--

Die Hallenser Madrigalisten wurden 1963 am Institut für Musikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gegründet. Die heutigen Mitglieder üben größtenteils musiknahe Berufe aus. Die Kunst des a-cappella-Gesanges mit Werken der Renaissance bis hin zu zeitgenössischen Stücken liegt dem Kammerchor besonders am Herzen.

Das variable Kammerorchester Virtuosi Saxoniae tritt sowohl bei groß besetzten Werken – dank der Verstärkung durch weitere Mitglieder der Sächsischen Staatskapelle Dresden – etwa von Bach, Beethoven oder Mendelssohn wie als Solistenensemble in Erscheinung. Ausgehend von einer einfachen Streicherbesetzung plus Flöte, Oboe oder Trompete bzw. Corno da caccia ist eine spezifische Interpretation möglich. Bereichert wird das ohnehin große Repertoire durch von Ludwig Güttler wiederentdeckte Kostbarkeiten, die so neuen Hörerkreisen offenbart werden können.

Ludwig Güttler ist auf Trompete und Corno da Caccia einer der erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart. Als Solist und Dirigent begeistert er im In- und Ausland und gibt jährlich über 100 Konzerte. Mehr als fünfzig hoch gelobte Tonträger dokumentieren sein vielseitiges Musizieren, für seine großartigen Leistungen wurde er mehrfach ausgezeichnet. Dank seiner Forschungen ist die Konzertliteratur durch vergessene und unbekannte Werke bereichert worden. Außerordentlicher Beliebtheit erfreuen sich auch Güttlers Konzerte in der Frauenkirche Dresden.

Ticketinformationen

Preisgruppe 1:84,00 €
Preisgruppe 2:64,00 €
Preisgruppe 3:34,00 €
Preisgruppe 4:19,00 €

Reservierungsanfrage senden