Vortragsreihe FORUM FRAUENKIRCHE

Das Forum Frauenkirche, das in erster Linie durch Vortragsveranstaltungen geprägt ist, bietet die Möglichkeit zum interdisziplinären Dialog und möchte Toleranz und Verständigung ermöglichen. Im Dienst der Friedens- und Versöhnungsarbeit skizzieren renommierte Referenten Wege zu einer Kultur des Friedens. Der Friedensbegriff ist so weit gefasst, dass er Fragen des individuellen, gesellschaftlichen und globalen Friedens umgreift. Die Veranstaltungen des Forums finden in Kooperation mit der Technischen Universität Dresden und der Sächsischen Staatskanzlei statt.

Auswahl bisheriger Referenten und Podiumsgäste

Es sprachen u.a. Martti Ahtisaari | Peter Altmeier | Stefan Aust | Dora Bakoyannis | Mohamed ElBaradei | Kurt Biedenkopf | Jochen Bohl | Christopher Cocksworth | Daniel Cohn-Bendit | Fatoumata Siré Diakité | Thea Dorn | Udo di Fabio | Cornelia Füllkrug-Weitzel | Joachim Gauck | Friedrich Wilhelm Graf | Durs Grünbein | Klaus-Peter Hertzsch | Otfried Höffe | Wolfgang Huber | Jean-Claude Juncker | Otto Kallscheuer | Wolfgang Kaschuba | Paul Kirchhof | Charlotte Knobloch | Gudrun Krämer | Christine Lieberknecht | Jutta Limbach | Wolf von Lojewski | Lothar de Maizière | Thomas de Maizière | Ralf Meister | Clemens Meyer | Hans Joachim Meyer | Bascha Mika | Georg Milbradt| Ralf Minge | Herfried Münkler | Winfried Nachtweih | Ehrhart Neubert | Vural Öger | Ruprecht Polenz | Avi Primor | Harald Range | Matthias Rößler | Gerhard Roth | Wolfgang Schäuble | Christian Schwarke | Jan Sokol | Dean Spielmann | Jürgen Stark | Uwe Tellkamp | Gerd Theißen | Klaus Tolksdorf | Klaus Töpfer | Fritz Vahrenholt | Günter Verheugen | Hans Vorländer | Andreas Voßkuhle | Hans-Ulrich Wehler | Götz Werner

(Auswahl; in alphabetischer Reihenfolge)

Jahresthema 2019: »In guter Gesellschaft« - Wie wollen wir miteinander leben?

 Die von der Stiftung Frauenkirche Dresden in Kooperation mit der Sächsischen Staatskanzlei und der Technischen Universität Dresden veranstaltete Reihe „FORUM Frauenkirche“ widmet sich im Jahr 2019 den Fragen, was unsere Gesellschaft ausmacht und an welchen Werten sie sich orientiert.

Das Thema eröffnet eine multiperspektivische Betrachtung. Experten aus Politik und Wirtschaft kommen ebenso zu Wort wie Mediziner und Theologen. In der fachlichen Darstellung sollen die Möglichkeiten der Ausrichtung an verbindlichen Werten für ein gelingendes Miteinander von Individuen, Nationen und Religionen diskutiert werden.

Do, 17.01., 19:30 Uhr | Auftaktveranstaltung der Jahresreihe

»Zwischen Spaltung und Zusammenhalt –Wie ist gute Gesellschaft möglich?«
Auftaktveranstaltung zum Jahresthema


»In guter Gesellschaft – Wie wollen wir miteinander leben?«
Referent Prof. Dr. Hans Vorländer

--

Unterkirche (Zugang über Eingang F)
Eintritt frei

Do, 07.03., 19:30 Uhr | Der Zerfall internationaler Ordnungen

Der Zerfall internationaler Ordnungen – was kann deutsche Außenpolitik tun?

Referent Dr. Norbert Röttgen

Norbert Röttgen (*1965 im rheinischen Meckenheim) studierte Rechtswissenschaften in Bonn, wo er 2001 auch promoviert wurde. Seit 1982 ist er Mitglied der CDU. 1992 wurde er zum Vorsitzenden der Jungen Union Nordrhein-Westfalen gewählt und ist seit 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages. Als Experte für rechtspolitische Fragestellungen engagierte er sich als rechtspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sowie als Vorsitzender des Bundesarbeitskreises Christlich-Demokratischer Juristen (BACDJ). Im Februar 2005 übernahm Röttgen den Posten des 1. Parlamentarischen Geschäftsführers der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, ehe er im Oktober 2009 zum Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit berufen wurde. Seit Januar 2014 ist Norbert Röttgen Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses.

--

Unterkirche (Zugang über Eingang F)
Eintritt frei

Do, 28.03., 19:00 Uhr | 70 Jahre Grundgesetz – ist Demokratie out?

Podiumsdiskussion

Am 8. Mai 1949 beschloss ein von Landesparlamenten gewählter parlamentarischer Rat das Grundgesetz. Siebzig Jahre ist das nun her. Doch wie ist heute das Verhältnis der Deutschen zu ihrer Verfassung? Unterscheidet sich die Sicht auf die Demokratie in Ost und West? 

Auf dem Podium:

Wolfgang Thierse

ehem. Präsident des Deutschen Bundestages

Prof. Dr. Astrid Lorenz 
Inhaberin des Jean-Monnet-Lehrstuhls Politisches System der Bundesrepublik Deutschland/Politik in Europa und Mitglied im Fachbeirat Wissenschaft der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Miriam Tscholl 
Leiterin Bürgerbühne 
Staatsschauspiel Dresden, Kleines Haus

Lukas Rietzschel
Schriftsteller (aktueller Roman »Mit der Faust in die Welt schlagen«)

Moderation: Alexandra Gerlach

--

Hauptraum (Zugang über Eingang D)
Eintritt frei

Do, 20.06., 19:30 Uhr | Was braucht eine Gesellschaft für ein friedliches Zusammenleben?

Was braucht eine Gesellschaft für ein friedliches Zusammenleben?
Referent  Prof. Joachim Bauer

--

Unterkirche (Zugang über Eingang F)
Eintritt frei

 

Auf dem Laufenden bleiben

Wenn Sie regelmäßig über die aktuellen FORUMs-Termine informiert werden wollen, lassen Sie es uns wissen. Eine kurze Mail an presse@remove-this.frauenkirche-dresden.de mit Ihren Kontaktdaten reicht.